EU-Projekt GeoMAP - Modellierung, Visualisierung und Prognose von Bergbaufolgen und Nachnutzungspotenzialen

© LfULG

Projektlaufzeit: 01/2019 - 12/2020

Projektziele:

Das Projekt GeoMAP dient dem Erfahrungsaustausch über geowissenschaftliche Methoden und Modellierungen als wesentliche Grundlage für weitumfassende Betrachtungen in Bergbaufolgegebieten. Ziel der vier Projektpartner ist es, durch neue Impulse die Ermittlung und Auswertung von Datensätzen und damit die Prognose der diversen Bergbaufolgeerscheinungen zu verbessern.

Projektpartner

Leadpartner (LP): LfULG Abteilung Geologie, Referat Hydrogeologie (Leadpartner)

Projektpartner 1 (PP 1): TU Bergakademie Freiberg – Institut für Geotechnik (PP 1a) sowie Institut für Wärmetechnik und Thermodynamik (PP 1b)

Projektpartner (PP 2): TU Ostrava – Institut für saubere Technologien im Bergbau und in der Verwertung von Energierohstoffen

Ansprechpartner

Sächsisches Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie

Referat 105, Hydrogeologie

Priscilla Ernst

Besucheradresse:
Halsbrücker Straße 31a
09599 Freiberg

Telefon: 03731 294-1516

E-Mail: priscilla.ernst@smul.sachsen.de

zurück zum Seitenanfang