Hauptinhalt

Bohranzeige

Elektronische Bohranzeige – schnell und unbürokratisch – IN 2. GENERATION

Im behördenübergreifenden Portal ELBA.Sax Bohranzeigen einreichen und geophysikalische Untersuchungen anzeigen.

Was ist ELBA.SAX?

So geben Sie eine Bohranzeige auf – Tutorial für ELBA.Sax

Unter www.bohranzeige.sachsen.de finden Sie das behördenübergreifende Portal ELBA.Sax zum Einreichen von Bohranzeigen im Freistaat Sachsen. Die wesentlichen Vorteile für den Anzeigenden sind:

  • online Anzeigen stellen jederzeit und überall – auch mit Smartphone oder Tablet
  • automatische Lageplan-Generierung in verschiedenen Maßstäben
  • automatische Ermittlung von Lageinformationen (wie Flurstück, Landkreis, Schutzgebiete usw.)
  • Ergebnislieferung an die beteiligten Behörden über die Anzeigenverwaltung – auch durch Dritte, wenn gewünscht
  • Anzeige-Tracking: Sie kennen zu jedem Zeitpunkt den Bearbeitungsstand Ihrer Anzeige
  • Bürokratieabbau für alle Beteiligten: Bohrunternehmen, Ingenieurbüros, andere Wirtschaftsteilnehmer, betroffene Bürgerinnen und Bürger

Über das Portal können neben Bohrvorhaben auch geophysikalische Untersuchungen entsprechend des Lagerstättengesetzes angezeigt werden.
 

NEU IN VERSION 2

Mit ELBA.Sax-2.0 wird der Wirtschaft und Privatpersonen für die Anzeigeverfahren nach Lagerstättengesetz, Bundesberggesetz, Wasserhaushaltsgesetz in Verbindung mit Sächsischem Wassergesetz ein gebündelter Zugang zum Einreichen der Bohranzeige bei den zuständigen Behörden Sächsisches Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie, Sächsisches Oberbergamt und den unteren Wasserbehörden der sächsischen Landkreise und kreisfreien Städtez ur Verfügung gestellt.

ELBA.Sax-2 bringt somit folgende Vorteile und Fortschritte für Beteiligte:

  • Für jegliches Bohrvorhaben in Sachsen wird nur noch eine einzige Anzeige notwendig sein: alle für ein Bohrvorhaben zuständigen Behörden erhalten die Anzeige und werden beteiligt.
  • Der Anzeigende kann mit allen für die Anzeige zuständigen Behörden über ein System kommunizieren.
  • Als Unterstützung für das  routinemäßige Einreichen von Anzeigen steht eine Vorlagenfunktion zur Verfügung.
  • Die Kartenfunktion zur Lageermittlung von Bohrvorhaben wurde wesentlich nutzerfreundlicher gestaltet und mit neuen Funktionen versehen (z.B. für Trassenerkundungen).
  • Bohrergebnisse müssen nur noch an einer Stelle – d.h. in ELBA.Sax - eingereicht werden.
  • Die Umsetzung des Standortauswahlgesetzes (StandAG) wird unterstützt.
zurück zum Seitenanfang