Hauptinhalt

Hydrogeologie

Die Hydrogeologie ist der angewandte Teil der Geologie, der sich mit den Eigenschaften und Erscheinungsformen des unterirdischen Wassers innerhalb der Lithosphäre, seinen Bewegungsformen (Geohydraulik) und seinen Wechselwirkungen mit den Gesteinen (Hydrogeochemie) sowie seinen Nutzungs- und Schutzbedingungen befasst.

Aufgaben der Hydrogeologie

Hydrogeologische Fachstellungnahmen
Das Referat Hydrogeologie nimmt wesentliche gesetzliche Pflichtaufgaben der fachtechnischen Unterstützung der unteren Verwaltungsbehörden, der allgemeinen und besonderen Staatsbehörden sowie weiterer öffentlicher Bedarfsträger im Bereich geologischer und hydrogeologischen Fragen wahr. Weitere Informationen finden sie hier.

Hydrogeologische Landesaufnahme
Erstellung und Pflege hydrogeologischer Karten und Informationssysteme (Flächen und Raumdaten) in den Maßstabsebenen 1 : 50 000, 1 : 200 000 und 1 : 400 000.

Montanhydrogeologie
Die Folgen des ehemaligen Steinkohlenbergbaus im Gebiet von Zwickau und Lugau-Oelsnitz stellen für die betroffenen Regionen bedeutende Risiken bei der Stadtentwicklung und Regionalplanung dar. Daher unterstützt das Referat Hydrogeologie im Auftrag des Sächsischen Ministeriums für Umwelt und Landwirtschaft und in Abstimmung mit dem Sächsischen Oberbergamt durch eigene Untersuchungen und Expertisen sowie durch die Steuerung wissenschaftlicher Untersuchungen Dritter und Forschungseinrichtungen diese Region. Derzeitige Arbeitsschwerpunkte sind die Aktualisierung der strukturgeologischen und montanhydrogeologischen Grundlagen zum Flutungsprozess im ehemaligen Steinkohlenrevier Lugau-Oelsnitz/Erzgebirge sowie die hierauf aufbauende Ableitung von Empfehlungen für effiziente Maßnahmen zu Gefahrenabwehr und zur Folgeabschätzung. In diesem Zusammenhang erfolgt auch eine Fachberatung der betroffenen Kommunen in der floez+ Region bei der Durchführung von Projekten und Vorhaben mit Bezug zu den Bergbaufolgen (z.B. EU-Projekt VitaMin).

Fachinformationssystem (FIS) Hydrogeologie
Das Fachinformationssystem Hydrogeologie dient der geordneten Speicherung und Darstellung raumbezogener hydrogeologischer 2D- sowie 3D-Daten und deren Sachdaten, die im Rahmen der Hydrogeologischen Landesaufnahme schrittweise neu entstehen. Außerdem werden über das Fachinformationssystem wesentliche Arbeitsgänge des Datenimportes und -exportes sowie die Datenherausgabe an Interessenten abgewickelt.  Weitere Information finden sie hier.

zurück zum Seitenanfang